1. Die Zitadelle Mainz im winterlichen Gewand
  2. Doppelhorn von Gebr. Alexander (1915)
  3. Marionettenbühne (1928)
  4. Kettenhandtasche mit Stofffutter (Metallwarenfabrik Wilhelm Hanss)
  5. Landschafts-Bildkarten (kombinierbar)

Stadthistorisches Museum Mainz

Die Mainzer Zitadelle lädt zum Besuch ein. Der Eingang zum Museum befindet sich direkt am Drususstein.

Das Stadthistorische Museum Mainz ist ein Privatmuseum, das sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Eintrittsgelder finanziert. Es wurde im Jahr 2000 gegründet und befindet sich seit Juli 2003 im Bau D der Mainzer Zitadelle, direkt neben dem 2000 Jahre alten römischen Ehrenmal, dem Drususstein. Träger des Museums ist der Förderverein Stadthistorisches Museum Mainz e.V., der sich im Mai 1996 gründete. Unterstützen Sie das Stadthistorische Museum Mainz durch Ihre Mitgliedschaft!

Wir haben wieder für Sie geöffnet

Aufgrund der immer noch angespannten Gesundheitslage sind einige Punkte zu beachten:

  • Unsere maximale Besucherzahl beträgt 10 Besucher*Innen, die sich gleichzeitig im Museum aufhalten dürfen.
  • Der Zutritt ist nur mit einem medizinischen Mund-Nase-Schutz erlaubt.
  • Es gilt der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen.
  • Von unseren Besucher*Innen müssen wir Kontaktdaten erheben.

Seit dem 23.08. gilt für Innenräume die 3G-Regel. Das bedeutet:

  • Zutritt zum Museum nur mit Vorlage eines negativen Testergebnisses oder Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung.
  • Die Testpflicht gilt nicht für Kinder bis einschließlich 14 Jahren, Schülerinnen und Schüler sowie geimpfte Personen und genesene Personen.

Folgende Testzentren befinden sich in der Nähe des Museums: